Trauerrede-Workshop für Bestatter (2 Tage)

Angebot des VuB (Verband unabhängiger Bestatter)

„Nein, eine Trauerfeier soll es nicht werden, aber ein paar Worte am Grab – und etwas persönlich hätten wir es gerne.“ Welche Worte hier die richtigen sind und was so eine „Kurz-Ansprache“ ausmacht, erfährst Du an diesem Wochenende.

Zehn Minuten vor der Beerdigung mit über hundert Gästen kommt ein Anruf – der Pfarrer hatte auf dem Weg zum Friedhof einen kleinen Fahrradunfall und wird zur Vorsorge ins Krankenhaus gefahren. Das Organisationstalent Bestatter kommt an seine Grenzen – was nun? Die Feier absagen? Kommt nicht in Frage!

Gut, wenn man eine Notfall-Ansprache in der Tasche hat und vor allem weiß, wie damit umzugehen ist. Dass dieses „Krisen-Management“ auch zur vielleicht besten Werbung für das eigene Unternehmen werden kann, ist sicher dabei nicht ganz unwichtig. Auch eines der Themen in diesem Workshop.

Vorlesen ist keine Rede – das Wie ist entscheidend. Worauf es beim Sprechen ankommt, ist ein weiterer Schwerpunkt dieses Workshops.

Natürlich wird niemand wird in zwei Tagen Nachrufsprecher, aber die eine oder andere kleinere Rede-Aufgabe (z.B. „erweiterter“ Abtrag, oder Worte zur Beisetzung), wird im Anschluss leichter zu bewältigen sein – versprochen!

Anmeldung über den VuB (Verband unabhängiger Bestatter, Berlin)
2 Tage Wochenend-Workshop: € 450,- (zzgl. 19% MwSt.)
Veranstaltungsort Berlin

Weitere Infos auf www.Bestatterverband.de